Renate Bürgin

Sekretariat EFch
🔴 🌱

Welche Bedeutung haben Flügel, Subtypen und Arme in deinem Leben?

admin 🔴 🌱
Zum Thema des DACH-Treffens 2021, Unterschiede im Enneagramm-Verständnis der Vereine, wurden zwei Fragen formuliert und im Grossgruppen­prozess nach Antworten gesucht:

1.       Welche Bedeutung haben die Flügel, die Subtypen und die Stress- und Trostpunkte («Arme») in deinem Leben?
2.       Ist Entwicklung in den Flügeln, Subtypen und Armen möglich?

Hier folgt eine kleine, nicht-repräsentative Auswahl der Antworten. Gerne lade ich Euch ein, Eure eigenen Antworten  mit uns zu teilen. Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Teamrollen nach Belbin

admin 🔴 🌱
Zu Beginn ihres Studiums der Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich musste meine Tochter einen Persönlichkeitstest machen und wurde anschliessend dem Ergebnis gemäss in eine Arbeitsgruppe eingeteilt. Als ich erfuhr, dass es sich dabei um 9 verschiedene Teamrollen handelte, war mein Interesse geweckt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Teamrolle


Das sieht doch erstaunlich nach Enneagramm aus, nicht wahr? Wer weiss dazu mehr?

"Du bist doch keine Eins!" Wie gehe ich mit Musterzweifeln um?

admin 🔴 🌱
Wie gehen wir mit Musterzweifeln um?
Ergebnisse der DACH-Tagung 2018 
 
27 Teilnehmende aus den deutschsprachigen Enneagramm-Vereinen ÖAE, EMT, DEZ und EFch trafen sich Mitte März 2018 in Mainz, um sich in einem Grossgruppenprozess unter anderem über die folgende Fragestellung auszutauschen: Wie gehen wir mit Musterzweifeln bei anderen um? 
 
Die Ehrlichkeit und die Verantwortung für einander verlangt, dass wir unserem Musterzweifel Aufmerksamkeit schenken. Im Wissen darum, dass wir den anderen damit verletzen, äussern wir unseren Musterzweifel behutsam und in Liebe. Die Ergebnisse unseres Austausches zu dieser Frage wurden in den untenstehenden 12 Punkten formuliert und zusammengefasst. 
 
Ergebnisse zu «Musterzweifel bei Anderen» der DACH-Tagung 2018 
  1. Hypothese stellen (jede Musterzuschreibung ist nur eine Hypothese) 
  2. Musterzweifel sind etwas Konstruktives (sie sind zu hinterfragen, zu überprüfen und sind erlaubt) 
  3. Kontext beachten 
  4. Habe ich einen Auftrag? 
  5. Verantwortung des Lehrers/in 
  6. Musterkompetenz des Lehrers/in (Selbstreflexion) 
  7. Gleichwertigkeit beachten, ich bin ok, Du bist ok, Augenhöhe 
  8. Deutungshoheit liegt bei jedem/r selbst 
  9. Der Zweifel ist wichtiger als „vergossene Milch“, „Wahrheit hinhalten wie einen Mantel“, mit Liebe 
  10. Ich hinterfrage meine eigene Motivation und stelle sicher, dass es nicht meiner eigenen Selbstbefriedigung dient, sondern dem Wohl und der Erkenntnis des Anderen. 
  11. Wenn ich einen Zweifel habe, sollte ich mir die Mühe machen, den Zweifel zu formulieren. Der Wert des Zweifels ist höher als der Wert, jemanden nicht durcheinander zu bringen. 
  12. Ich kommuniziere (Schutz) so adressatengerecht wie möglich und beachte alle drei Bereiche (Bauch, Herz, Kopf). 



Renate Bürgin

admin 🔴 🌱
Bei sich beginnen, aber nicht bei sich enden, von sich ausgehen, aber nicht auf sich abzielen, sich erfassen, aber nicht mit sich befassen.      Martin Buber

Sekretariat EFch
Studium der Naturwissenschaften, Dr. sc. nat., Business Coach EN®

Am Enneagramm mag ich besonders, dass es hilft, sich selber und andere Menschen besser zu verstehen und toleranter zu sein. Die Wertschätzung, die die Enneagramm-Gemeinschaft allen Enneagramm-Typen und allen Menschen überhaupt entgegenbringt, finde ich ganz wichtig für die Friedensförderung und damit zukunftsweisend.
Like Comment